Stimmen des Wahlkreises Essen III werden neu ausgezählt

Wer gewinnt den Wahlkreis im Essener Süden?

Am Abend der Bundestagswahl gab der Bundeswahlleiter für unseren Wahlkreis Essen III ein historisch knappes Ergebnis bekannt: Demnach soll unsere Bundestagskandidatin Petra Hinz ganze drei (!) Erststimmen hinter ihrem Herausforderer von der CDU gelegen haben. 59.043 Bürger stimmten demnach für den CDU-Kandidaten, 59.040 für Petra Hinz (Quelle).

Schon kurz nach Schließung der Wahllokale wurde jedoch von Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung in einigen Wahlbezirken berichtet. Eine erste Neuauszählung dieser Bezirke ergab ein neues Bild: Plötzlich lag nun Petra Hinz vorn, und zwar mit insgesamt 31 Stimmen, wie die Stadt Essen bekannt gab.

Aufgrund dieser unterschiedlichen Ergebnisse hat der Kreiswahlausschuss die komplette Neuauszählung des Wahlkreises 120 (Essen III) beschlossen. Die Nachzählung fand an diesem Wochenende statt. Wir warten gespannt auf das Ergebnis – und drücken Petra Hinz natürlich fest die Daumen!

Übrigens: Petra Hinz ist über die Landesliste abgesichert. Sie wird unseren Stadtteil daher in jedem Fall im neuen Bundestag vertreten. Trotzdem: Wir haben dafür gekämpft, das Direktmandat zu holen! Hoffen wir, dass unsere Mühe belohnt wird!